R

Knobeln, Forschen, Helfen:
Rheumatolog:innen

Für die Kriminalist:innen unter den Mediziner:innen

Von Volkskrankheit bis Orphan Disease

Quiz: Kreuzen für Fortgeschrittene

Was sind die typischen Symptome eines Sjögren Syndroms, welche Laborparameter sind spezifisch beim systemischen Lupus erythematodes? Hier findest du die Quizfragen, die so ähnlich auch in M2 oder M3 gestellt werden könnten. Wir haben echte Fälle und Fragen gesammelt, die zur Lösung etwas Gehirnakrobatik benötigen. Teste dein Wissen!

Quiz

1/5

Eine 73-jährige Typ2-Diabetikerin hat drei Tage nach einer Gelenkpunktion ein massiv schmerzhaftes, überwärmtes rechtes Kniegelenk und wirkt krank. Was braucht sie als erstes?

  • Nicht-steroidales Antirheumatikum
  • Gelenkpunktion
  • Antibiotikum
  • Glukokortikoid

Unbedingt muss sofort der Verdacht auf eine septische Arthritis durch Gelenkpunktion (mit Gramfärbung, Kultur, Zellzahl und Kristallanalyse aus dem Punktat) abgeklärt werden.

2/5

Eine 26-jährige Patientin stellt sich mit einem stark geschwollenen Kniegelenk zwei Wochen nach einer infektiösen Durchfallerkrankung vor. Was ist die wahrscheinlichste Verdachtsdiagnose?

  • Rheumatoide Arthritis
  • Rheumatisches Fieber
  • Reaktive Arthritis
  • Pseudogicht (CPPD)

In der Regel akuter Beginn, oft nach eindeutigem Infekt (Angina, Diarrhoen), aber ein wesentlicher Teil der Non-Gonokokkken-Urethritiden verläuft asymptomatisch. Überwiegend asymmetrischer Befall der großen Gelenke (Mon- oder Oligoarthritis) der unteren Extremität.

3/5

Zu den Symptomen des „Antiphospholipidsyndroms“ gehören nicht:

  • tiefe Beinvenenthrombosen
  • Keratokonjunktivitis sicca
  • rezidivierende Aborte
  • zerebrovaskuläre Insulte

Die Keratokonjunktivitis sicca tritt beim Sjögren-Syndrom auf.

4/5

Welche Aussage ist falsch? Die Dermatomyositis/Polymyositis kann mit folgenden Symptomen einhergehen:

  • EMG-Veränderungen
  • Erhöhter Muskeltonus
  • Muskelschmerzen
  • Verminderung der groben Kraft

Der Muskeltonus ist bei Myositiden in der Regel schwächer bis erschlafft.

5/5

Dieses Röntgenbild zeigt typische radiographische Zeichen welcher Erkrankung?

  • Rheumatoide Arthritis
  • Osteoarthrose
  • Psoriasisarthritis
  • Arthritis urica

Gelenkspaltverschmälerung, subchondrale Sklerosierung, Osteophytenbildung und subchondrale Zysten sind die klassischen radiographischen Befunde der Osteoarthrose. Distale (Heberden-Arthrose) und proximale (Bouchard-Arthrose) Interphalangealgelenke sind sehr häufig betroffen.

0/5
Punkte

Unsere Lernkarten mit den Fragen findest du hier.

Und die Zusammenhänge kannst du im Skriptum Rheumatologie nachlesen.


Neues Quiz starten